Vortrag "Ein heiliger Kreuzzugsprediger auf der Durchreise: Der Besuch Bernhards von Clairvaux in Brauweiler“

Stuckrelief von Bernhards von Clairvaux im Äbtesaal.
von Dr. Gregor Patt (LVR-AFZ)

Im Januar 1147 besuchte Bernhard von Clairvaux die Abtei Brauweiler während einer Kreuzzugspredigt. Obwohl seine Stippvisite von Köln nach Aachen nur kurz war, hinterließ sie eine nachhaltige historische Bedeutung. Dies ist der einzige mittelalterliche Besuch in der Abtei, dessen genaues Datum festgehalten und gewürdigt wurde. Die Ereignisse rund um Bernhards Aufenthalt prägen die Geschichte bis heute: Eine eigene Kapelle und Reliquien zeugen von seiner Anwesenheit; sogar Straßen und Fenster erinnern an die Predigt von 1965. Im Jubiläumsjahr ist es relevant, sich mit Bernhard und seinem Besuch auseinanderzusetzen. Wer war dieser Mann, der vor 876 Jahren die Menschen beeindruckte? Welche Bedeutung hatte sein Besuch im 20. Jahrhundert? Die Frage, wie der Aufenthalt eines Kreuzzugpredigers im 21. Jahrhundert im Vergleich zu früheren Epochen zu bewerten ist, steht dabei im Fokus der Betrachtung.

Samstag, 13.01.2024, 19:00 Uhr
LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler

Kaisersaal
Ehrenfriedstraße 19
50259 Pulheim
Der Eintritt ist frei

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler