Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Giebel über der Toreinfahrt zur Abtei Brauweiler

LVR-Kulturzentrum
Abtei Brauweiler

Rückblick

Frühere Literaturveranstaltungen

Lesung am 4. Oktober 2018, 20 Uhr, Äbtesaal

Nora Bossong liest aus "Rotlicht"

Alles begann mit dem roten Plüsch eines altmodischen Sexshops in Bremen. Als Kind traute sich Nora Bossong immer nur, ihn aus den Augenwinkeln zu betrachten. Als junge Frau aber wagt sie sich nun tief hinein in jene Geheimzone, in der Lust nackte Arbeit ist und unsere Leidenschaften und der Kapitalismus frontal aufeinanderprallen. Nora Bossong erkundet das Rotlichtmilieu.

Dabei trifft sie harmlose Studenten bei Dildo-Präsentationen und altersweise Pornoproduzenten. Sie steht in den letzten heruntergekommenen Sexkinos und am Nudelsalat-Buffet eines Swingerclubs. Sie befragt Frauen vom Strich und für "Verrichtungsboxen" zuständige Verwaltungsangestellte. Was ist ihre eigene Rolle bei diesen wohlverwalteten Orgien? Mit funkelnder Beobachtungsgabe und essayistischer Eleganz erzählt Nora Bossong von einer Gesellschaft, die das Verruchte immer abwaschbarer gestaltet. Und stellt die Frage, warum eigentlich das alte plüschige Rotlichtmilieu genau wie seine modernen Entsprechungen die echte Wollust immer nur an den Mann bringen will - und niemals an die Frau.

Veranstaltungstermin

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 20 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Äbtesaal

Eintrittspreis

10 Euro/ Mitglieder 8 Euro

Veranstalter

Freundeskreis Abtei Brauweiler e.V.

Weitere Informationen des Veranstalters

nach oben


Lesung am 20. September 2018, 19 Uhr, Nikolaus-Lauxen-Saal

"Zu Fuß durch ein nervöses Land. Auf der Suche nach dem, was uns zusammenhält"

Jürgen Wiebicke liest aus seinem Buch

Eine Veranstaltung im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft 2018

Ein Land im Krisenmodus, die Welt in labilem Zustand – wie lässt sich dennoch ein gutes Leben leben? Der Philosoph und WDR-Journalist Jürgen Wiebicke hat sich auf den Weg durch unser Land gemacht: auf der Suche nach Menschen, die sich um mehr kümmern als um ihr privates Wohlbefinden – und gerade deshalb glücklich sind.

Immer mehr Menschen spüren ein zunehmendes Unbehagen daran, dass an unserem derzeitigen individualistischen Lebensstil etwas grundsätzlich faul ist. Gegen diese Lähmung im Denken und Handeln ist das Wandern seit jeher eine großartige Therapie. Daher ist der Philosoph Jürgen Wiebicke im Sommer letzten Jahres einfach losgelaufen, um etwas über den Zustand unserer Gesellschaft zu erfahren. Er trifft Künstler, Millionäre und Sportler, spricht mit Leitern von Jugendhilfezentren und Flüchtlingsheimen, besucht unter anderem ein Schützenfest, Yoga-Sitzungen im Klostergarten und einen Schlachthof. Er stellt fest: Nicht nur angesichts der Flüchtlinge wächst die Bereitschaft, sich um mehr als um den eigenen Vorgarten zu kümmern und sich für ein gelingendes Gemeinwesen einzusetzen.

Jürgen Wiebicke studierte in Köln Philosophie und Germanistik. Seit 1997 arbeitet er als freier Journalist, vor allem für den Hörfunk. Bei WDR 5 moderiert er jeden Freitagabend »Das philosophische Radio«. Er gehört zu den Programm-Machern des internationalen Philosophie-Festivals »phil.Cologne«.

Veranstaltungstermin

Donnerstag, 20. September 2018, 19 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Nikolaus-Lauxen-Saal

Eintrittspreis

10 Euro/ ermäßigt 8 Euro

Karten im Vorverkauf
in der Bücherstube Brauweiler,
Mathildenstraße 6,
50259 Pulheim-Brauweiler

und im Abtei-Shop des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler,
Ehrenfriedstraße 19,
50259 Pulheim-Brauweiler
sowie an der Abendkasse

Veranstalter

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler

nach oben


Flyer zur Lesung

Lesungen am 5. August 2018, 15 Uhr, Abtei Brauweiler- ausgebucht!

ZeitRäume: Literatur durch Raum und Zeit

Zeitsprünge und Science-Fiction, historische Romane, Autobiografisches und Visionäres – Literatur ermöglicht Reisen durch Raum und Zeit. Beim Lesen können wir uns an weit entfernte oder fiktive Orte begeben, in die Vergangenheit eintauchen oder in die Zukunft blicken. Bücher stehen nicht still. In Bibliotheken, Tauschbörsen und öffentlichen Bücherschränken wandern sie von Hand zu Hand, bewegen sich von Raum zu Raum und fixieren doch das Geschriebene zwischen den Buchdeckeln, zeitlos für die Ewigkeit.

An vier verschiedenen Orten der ehemaligen Abtei Brauweiler finden an diesem Sonntag nacheinander kurze Lesungen statt. Mitarbeiterinnen der ansässigen Kulturdienststellen des LVR lesen aus ihren Lieblingsbüchern zum Thema "Raum und Zeit" und machen auf ihre Arbeit, die vielfältigen Leseorte der ehemaligen Abtei und auf ihre Lieblingslektüre neugierig.

Eintritt frei

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Veranstaltungstermin

Sonntag, 5. August 2018, 15 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Treffpunkt am Eingang

Anmeldung

Anmeldung erforderlich unter 02234 9854 481 oder stephanie.kelle@lvr.de

Anmeldefrist: 30.07.2018

Haben Sie besondere Bedürfnisse? Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie unsere Unterstützung benötigen.

Veranstalter

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler


Flyer "ZeitRäume"

Lesung am 21. Februar 2018, 19 Uhr, Kaisersaal

Markus Orths liest aus seinem Roman "Max"

Max kämpft. Max flieht. Max sucht. Er kämpft gegen die Verrücktheit einer Welt, die aus den Fugen gerät. Er flieht vor den Menschen, die ihn nicht verstehen. Er sucht die eine Frau, die er wirklich lieben kann. Im Spiegel von sechs Frauenleben entfaltet sich ein Roman über das 20. Jahrhundert und einen seiner großen Künstler: Max Ernst.

Das Buch entwirft das Panorama einer wahnwitzigen Zeit. Und mittendrin: Max, Max Ernst. Von seiner Rebellion gegen den wilhelminischen Vater über das Treiben durch das wilde Paris der zwanziger Jahre bis zu seinem entbehrungsreichen Leben auf der Flucht und im amerikanischen Exil. Viele seiner Frauen und Freunde sind berühmt: Leonora Carrington, Peggy Guggenheim, Pablo Picasso, André Breton. Sie alle sind getrieben von ihrer Verzweiflung, ihrem Rausch, ihrer Lust. Das ist so lebendig wie ansteckend erzählt – in jeder Zeile spürt man die Leidenschaft, mit der dieser Roman geschrieben wurde.

Markus Orths wurde 1969 in Viersen geboren und studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg. Seine Bücher wurden in sechzehn Sprachen übersetzt, der Roman "Das Zimmermädchen" wurde 2015 für das Kino verfilmt. Er ist außerdem Autor von Hörspielen und Kinderbüchern. Markus Orths lebt mit seiner Familie in Karlsruhe

Veranstaltungstermin

Mittwoch, 21. Februar 2018, 19 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Kaisersaal

Eintrittspreis

10 Euro/ ermäßigt 8 Euro

Karten an der Abendkasse
sowie im Vorverkauf
in der Bücherstube Brauweiler,
Mathildenstraße 6,
50259 Pulheim-Brauweiler

Veranstalter

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler

nach oben


Einladung zur Lesung

18. November 2017, 20 Uhr, Lesung im Kaisersaal fällt aus

Guntram Vesper liest aus seinem neuesten Roman "Frohburg"

Veranstalter: Freundeskreis Abtei Brauweiler e.V.

Leider muss die Lesung krankheitsbedingt ausfallen.

Weitere Informationen des Veranstalters

nach oben


Lesung am 7. Oktober 2017, 20 Uhr, im Winterrefektorium fällt aus!

Luther
Eine szenisch-musikalische Lesung mit dem Schauspieler Ludger Burmann

Leider muss die Lesung krankheitsbedingt ausfallen.

27. September 2017, 19 Uhr, Lesung im Nikolaus-Lauxen-Saal

„Amon. Mein Großvater hätte mich erschossen“

Jennifer Teege liest aus ihrem autobiografischen Buch

Eine Veranstaltung im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft 2017

Es ist ein Schock, der ihr ganzes Selbstverständnis erschüttert: Mit 38 Jahren erfährt Jennifer Teege durch einen Zufall, wer sie ist. In einer Bibliothek findet sie ein Buch über ihre leibliche Mutter und ihren Großvater Amon Göth. Millionen Menschen kennen Göths Geschichte: In Steven Spielbergs Film «Schindlers Liste» ist der brutale KZ-Kommandant der Gegenspieler von Oskar Schindler. Göth war verantwortlich für den Tod Tausender Menschen und wurde 1946 gehängt. Seine Lebensgefährtin Ruth Irene, Jennifer Teeges geliebte Großmutter, begeht 1983 Selbstmord.

Jennifer Teege ist die Tochter einer Deutschen und eines Nigerianers. Sie wurde bei Adoptiveltern groß und hat danach in Israel studiert. Jetzt ist sie mit einem Familiengeheimnis konfrontiert, das sie nicht mehr ruhen lässt. Gemeinsam mit der Journalistin Nikola Sellmair recherchiert sie ihre Familiengeschichte und sucht die Orte der Vergangenheit noch einmal auf.

Veranstaltungstermin

Mittwoch, 27. September 2017, 19 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Nikolaus-Lauxen-Saal

Eintrittspreis

10 Euro/ ermäßigt 8 Euro

Karten an der Abendkasse
sowie im Vorverkauf
in der Bücherstube Brauweiler,
Mathildenstraße 6,
50259 Pulheim-Brauweiler

Veranstalter

LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum


Einladung zur Lesung am 27.9.2017

Lesung am 29.10.2016, 20 Uhr

Literarischer Totentanz -
Ein Querschnitt durch die Jahrhunderte

Lesung mit Anna Stahl

Veranstaltungstermin

Samstag, 29. Oktober 2016, 20 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Winterrefektorium

Veranstalter

Freundeskreis Abtei Brauweiler e.V.

Lesung mit Anna Katharina Hahn am 14. September 2016, 19 Uhr

"Das Kleid meiner Mutter"

Anna Katharina Hahn liest aus ihrem im März 2016 erschienenen Roman "Das Kleid meiner Mutter".

Moderation

Hubert Winkels, Literaturredakteur beim Deutschlandfunk und Literaturkritiker bei der ZEIT

Eine Veranstaltung im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft 2016

Informationen zu Buch und Autorin

Madrid 2012: Krass zeigen sich die Auswirkungen der Wirtschaftskrise. Die junge Anita gehört zur "verlorenen Generation", der jede Möglichkeit einer selbstbestimmten Existenz genommen wurde. Ihr Bruder, ein promovierter Germanist, verdient sein Geld auf dem Bau. Anita ist aus Not in ihr altes Kinderzimmer zurück gezogen. Als ihre Eltern sterben, rutscht sie unversehens in das aufregende Leben ihrer Mutter hinein.

Der im März 2016 bei Suhrkamp erschienene Roman "Das Kleid meiner Mutter" von Anna Katharina Hahn ist ein phantastischer Generationen- und Liebesroman aus den Zeiten der Eurokrise und zugleich ein poetisches Welttheater zwischen Spanien, Berlin und Stuttgart.

Anna Katharina Hahn, geboren 1970, gilt als eine der wichtigsten Erzählerinnen ihrer Generation und wurde für ihre Romane u. a. mit dem Heimito von Doderer-Literaturpreis sowie mit dem Wolfgang-Koeppen-Literaturpreis ausgezeichnet.

Veranstaltungstermin

Mittwoch, 14. September 2016, 19 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Nikolaus-Lauxen-Saal

Eintritt

10 Euro/erm. 8 Euro

Karten im Vorverkauf

Bücherstube Brauweiler
Mathildenstraße 6
50259 Pulheim-Brauweiler

Veranstalter

LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum


Einladungskarte zur Veranstaltung

Musikalische Lesung, 26. April 2016, 20 Uhr, Kaisersaal

Liesel oder: Wozu sind die Worte gut?

Eine musikalische Erzählung nach Auszügen aus dem Roman
"Die Bücherdiebin" von Markus Zusak

Mitwirkende

  • Hille Marks - Erzählung
  • Elisabeth Wand - Violoncello
  • Dorrit Bauerecker - Akkordeon
  • Ulrike Neukamm - Oboe

Veranstalter und weitere Informationen

Literaturabend mit Martin Mosebach am 24. Oktober 2015, 20 Uhr

Martin Mosebach liest aus seinem Roman "Das Blutbuchenfest" und stellt sich im Anschluss den Fragen des Publikums.

1951 in Frankfurt am Main geboren, hat Mosebach neben Romanen und Essays zahlreiche Aufsätze u.a. über Kunst, Literatur und Architektur für Zeitungen, Zeitschriften und Rundfunk verfasst. Hinzu kommen Hörspiele, Dramen, Libretti sowie Filmdrehbücher. Für seine Werke erhielt er 2007 den Georg-Büchner-Preis.

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Kaisersaal

Veranstalter und weitere Informationen

9. September 2015, 20 Uhr

Eberhard von Groote - ein Preuße der ersten Stunde?
Lesung aus den Tagebuchaufzeichnungen und Briefen Eberhard von Grootes im Jahr 1815 mit Kommentar

Mit Jens Duisberg und Barbara Becker-Jákli

Eberhard von Groote (1789–1864) begann sein Tagebuch am 15. April 1815, als er von Köln aufbrach, um sich der preußischen Armee für den Kampf gegen Napoleon anzuschließen. Er nahm am Einzug der alliierten Truppen in Paris teil und setzte sich dort für die Rückführung der von den Franzosen aus dem Rheinland geraubten Kunstwerke ein. In seinen Notizen hielt er die Ereignisse der folgenden Monate fest, notierte seine Eindrücke zu Personen und äußerte Ansichten über Politik und Kunst. Tagebuch wie Briefe zeigen anschaulich die Eindrücke eines Kölners unter den Preußen und im besiegten Paris.

Die Historikerin Dr. Barbara Becker-Jákli bearbeitete den ersten Band des Tagebuchs von Eberhard von Groote, der im April 2015 erschien. Sie kommentiert und moderiert die Lesung. Die Rolle Eberhard von Grootes übernimmt der Sprecher Jens Duisberg.

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler
Eintritt: 7 Euro/erm. 6 Euro

Eine Veranstaltung des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrums
im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft 2015


Lesung mit Christoph Peters am 12. September 2014, 20 Uhr

"Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln"

Der in Berlin lebende Autor Christoph Peters liest aus seinem im Mai 2014 erschienenen Roman "Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln".

Moderation

Hubert Winkels, Literaturredakteur beim Deutschlandfunk und Literaturkritiker bei der ZEIT

Eine Veranstaltung im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft 2014

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Nikolaus-Lauxen-Saal

Eintritt

7 Euro / erm. 6 Euro

Veranstalter

LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum und Freundeskreis Abtei Brauweiler e.V.


Weitere Informationen zur Lesung

Das Kind, das nicht fragte - Lesung mit Hanns-Josef Ortheil am 12. Oktober 2013, 20 Uhr

In seinem neuen Roman erzählt Hanns-Josef Ortheil von dem jungen Benjamin Merz, der sich nicht traut, die anderen etwas zu fragen. Mit "Das Kind,. das sich nicht traut" schreibt der Autor an dem großen autobiografischen Selbsterforschungsprojekt seiner Kinder- und Jugendjahre weiter.

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Äbtesaal

Eintritt

7 Euro, ermäßigt 6 Euro, Mitglieder Freundeskreis Abtei Brauweiler (FAB) 5 Euro

Veranstalter und weitere informationen

Freundeskreis Abtei Brauweiler e.V.


Stadt Tier Raum - Lesung mit Roswitha Haring am 10. September 2013, 20 Uhr

Die in Köln lebende Autorin Roswitha Haring liest aus ihrem aktuellen Buch "Stadt Tier Raum". Darin verwebt sie Kindheit und Erwachsensein, Reisen und Heimat, Phantastisches und Dialogisches, Szenen im Dialekt und anderes miteinander, um von einer Beziehung zu erzählen: der des Menschen zum Tier, die manchmal Liebe, manchmal Hass, manchmal Zutrauen, alles was der Mensch vermag, sein kann. Wie ein roter Faden durchzieht das Thema den inneren Monolog, der Beobachtung und Erinnerung mit dem Glauben an den respektvollen Umgang des Menschen mit der Kreatur verbindet.

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Kellerklause

Eintritt

7 Euro, ermäßigt 6 Euro

Veranstalter

LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum

nach oben