Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Giebel über der Toreinfahrt zur Abtei Brauweiler

LVR-Kulturzentrum
Abtei Brauweiler

Literatur & Theater

Klassische Kriminalgeschichten

Stephan Schäfer liest Erzählungen von Edgar Allan Poe, Guy de Maupassant und Alfred Döblin

Die Geschichten

Obwohl die Ursprünge des Kriminalromans weit zurückreichen, etablierte er sich erst im 19. Jahrhundert als eigenständige literarische Gattung. Traditionell galten Krimis im Literaturbetrieb eher als Trivialliteratur, geschrieben für eine breite und wenig anspruchsvolle Leserschaft. Aber die Möglichkeiten, psychologische Momente zu schildern, Milieubeschreibungen zu gestalten oder die ermittelnden Personen in eigene Gewissensnöte zu verwickeln, wurden immer wieder auch literarisch anspruchsvoll verarbeitet. Edgar Allan Poe gilt mit seinen Detektiv- und Schauergeschichten als Begründer der modernen Kriminalgeschichte.

Es liest Stephan Schäfer.

Der Kölner Sprecher und Literaturvermittler Stephan Schäfer, regelmäßiger Gast beim LiteraturHerbst Rhein-Erft, stellt zum diesjährigen Thema „Crime time“ Erzählungen von Edgar Allan Poe, Guy de Maupassant und Alfred Döblin vor.

Stephan Schäfer studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover sowie an der Bremer Hochschule für Künste. Zur Vermittlung von Literatur und klassischer Musik gründete er 2001 das „Kölner Künstler-Sekretariat“. Inzwischen gestaltete und moderierte er über 1000 Lesungen und Konzerte.

Donnerstag, 14. September 2023, 19:30 Uhr

Ort: LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Kaisersaal

Eintritt: 12 Euro, erm. 10 Euro (Stud./Schüler*innen)

Tickets: Hier

Eine Veranstaltung des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft 2023.


und meine Hoffnung trage ich den Winden aus

Lesung mit Patricia Falkenburg

Gedichte von Patricia Falkenburg in Zeiten des Unfriedens.

Der Überfall Russlands auf die Ukraine im Februar 2022 führt drastisch die Zerbrechlichkeit unserer Existenz vor Augen – als seien die Bedrohlichkeit des Klimawandels und der Umweltvernichtung nicht schon apokalyptisch genug. Das Siegel des Anthropozäns drückt sich selbst dem umgebenden Weltall auf. Was wird von der Menschheit bleiben? Eine Flut unvergänglichen Plastikmülls und verrottende Panzer über Bombenkratern?

Anthropozän: das humane Zeitalter. Humanität als Errungenschaft? Wir sind, was wir sind: unzulängliche Egomanen, kurzsichtig und verführbar und die invasivste Spezies, die je auf diesem Planeten Lebensraum für sich erschlossen hat. Wir wollen die Welt retten und sind randvoll guten Willens.

Die an diesem Abend vorgestellten Gedichte stellen sich diesem Widerspruch. Insbesondere erkunden sie die Möglichkeiten von Sprache in Zeiten des Krieges. Sie versuchen Worte zu finden für das Unfassbare wie für die Brüchigkeit unserer Existenz. Manches Mal muss allein dies als Trost genügen in einer trostlosen Zeit.

Begleitet wird das Programm mit Musik von:

Sara Günnewig – Harfe
Ulrike Berner-Heimbach – Flöten

Freitag, 22. September 2023, 20 Uhr

Ort: Äbtesaal Abtei Brauweiler

Eintritt: 10 Euro

Veranstalter: Freundeskreis Abtei Brauweiler


Krimi Dinner - Sakraldinner 4 - Die sündigen Nonnen von Santa Clara

Krimikomödie in fünf Akten von Werner R. Gawlik.

Freitag, 13. Oktober und Samstag, 14. Oktober

Die lebensfrohen Nonnen genießen seit Jahren ihr Dasein in einem abgeschiedenen Kloster in den Bergen. Die neue Äbtissin bringt frischen Wind in das bisher beschauliche Klosterleben und sorgt damit für erheblichen Wirbel. Ihr persönlicher Auftrag: Die Missionierung der Dorfbevölkerung. Doch damit holt sie sich den Teufel in die Abtei. Die verträumten Tage in dem abgeschiedenen idyllischen Bergdorf Hinterwurzental sind anscheinend gezählt. Unmut macht sich breit unter der Dorfbevölkerung. Die besinnliche Abtei Santa Clara erwacht aus ihrem Jahrhunderte währenden friedvollen Dasein.
Das Publikum erlebt einen Abend voller Geheimnisse, Mystik und Spannung bei himmlischen Gaumenfreuden und einem ausgelassenen Galgenhumor im schönen Ambiente der Abtei Brauweiler.

Menü
Bei der Buchung stehen zwei Varianten zur Verfügung. Eine Variante mit Fleisch und eine vegetarische Variante. Wählen Sie bei der Buchung einfach Ihre gewünschte Menüwahl aus.

Menü mit Fleisch
Vorspeise - Roastbeef mir Rucola und Remoulade
Zwischengang – Kürbiscremesuppe
Hauptgang - Maispouladenbrust mit Champignons-Sauce dazu Butterspätzle
Nachspeise – Schokoladenmousse

Menü vegetarisch (Vegi)
Vorspeise - Gemu¨sebrätlinge mit Dip
Zwischengang – Kürbiscremesuppe
Hauptgang - Gnocchi gefüllt mit Trüffelkäse dazu Parmesansauce und Rucola
Nachspeise – Schokoladenmousse

Getränke (Abteibier, Weißwein, Rotwein, Wasser, Cola) sind vor Ort zu erwerben.

Beginn: jeweils um 19 Uhr

Tickets: 99 €

Veranstalter: LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler

Tickets


Lesung und Gespräch zu Film und Roman

Isabel Bogdan

Wir freuen uns auf einen Abend mit der aus Brauweiler stammenden Schriftstellerin Isabel Bogdan.

Isabel Bogdan »Laufen«

Moderation: Jörg Heimbach

Die Heldin ihres Romans »Laufen« verarbeitet den plötzlichen Tod ihres Freundes, indem sie Schmerz, Schock und Erstarrung sprichwörtlich »unter die Füße nimmt« und mit dem Laufen beginnt.

»Isabel Bogdan schenkt ihrer Protagonistin den Lauf zurück ins Leben – ohne Kitsch, ohne kluge Ratschläge. Ein Roman, bei dem man weinen darf, aber nicht muss.« (NDR Kulturjournal)

Wir wollen an dem Abend in Gestalt von Filmausschnitten und Lesungen aus dem Roman auch zwei Kunstformen miteinander ins Gespräch bringen und ihre jeweiligen Chancen und Perspektiven auf das Thema vergleichen.

Der Roman wirft zudem die Frage nach dem Zusammenhang von Seele und Körper, Bewegung und Verstehen, auf, also nach dem, was Menschen hilft, um gut (oder leichter) trauern zu können.

Montag, 16. Oktober, 20 Uhr

Ort: Kaisersaal Abtei Brauweiler

Eintritt: 10 Euro

Veranstalter: Freundeskreis Abtei Brauweiler

nach oben