Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Giebel über der Toreinfahrt zur Abtei Brauweiler

LVR-Kulturzentrum
Abtei Brauweiler

Literatur & Theater

09. September 2020, 19:30 Uhr, Kaisersaal

Live-Hörspiel: „Aus dem Leben eines Taugenichts“

mit dem Theaterkollektiv subbotnik

Vater und Sohn, Spießbürger und Lebenskünstler – klassischer könnte die Voraussetzung für einen Generationenkonflikt gar nicht sein. Er ist der Ausgangspunkt für eine Erzählung, die nicht etwa in der Jetztzeit spielt: Joseph von Eichendorffs Novelle „Aus dem Leben eines Taugenichts“ wurde 1826 veröffentlicht.

Der literarische Stoff ist der Mittelpunkt der Brauweiler Veranstaltung. Die Erzählung wird jedoch nicht einfach vorgelesen. Das Theaterensemble subbotnik gestaltet sie als Hörstück. „In unserem Live-Hörspiel entfaltet Eichendorffs berühmter junger Held mit den Stimmen, Geräuschen und Melodien seiner Erinnerung ein Lebens-Abenteuer zwischen Selbstverwirklichung und enttäuschter Hoffnung.“

Die Zuschauer*innen erleben die Entstehung eines Klangraumes, der sich aus dem Text der Novelle und live produzierten Geräuschen entwickelt. Der Sprecher erweckt den unbedingten Wunsch seiner Hauptfigur nach glücklicher Fügung zum Leben und erzählt gleichzeitig von der Unmöglichkeit einer romantischen Vorstellung vom Sein.

Eine Veranstaltung im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft 2020

Eintritt: 15 Euro/erm. 12 Euro
Veranstalter LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler


Neuer Termin: 03. Dezember 2020, 19 Uhr, Äbtesaal

"Laufen"

Autorin Isabel Bogdan liest aus ihrem Roman.

Wir hoffen, die Lesung später im Jahr nachholen zu können.

Nach einem erschütternden Verlust glaubt die Ich-Erzählerin, am Ende ihrer Kraft zu sein. Dennoch beginnt sie zu laufen. Ihre Runden werden von Woche zu Woche länger, und was als Davonlaufen beginnt, wird schließlich ein Weg zurück ins Leben.
In ihrem 2019 erschienenen Roman beschreibt Isabel Bogdan mit großem Einfühlungsvermögen den Weg einer Frau, die nach langer Zeit der Trauer wieder Mut fasst und ihren Lebenshunger und Humor zurückgewinnt.

Die Autorin Isabel Bogdan studierte Anglistik und Japanologie in Heidelberg und Tokyo. Sie verfasste zahlreiche Übersetzungen, u.a. von Jane Gardam, Nick Hornby und Jonathan Safran Foer. 2011 erschien ihr erstes eigenes Buch, »Sachen machen«, außerdem ist sie Autorin zahlreicher Kurzgeschichten. 2006 erhielt sie den Hamburger Förderpreis für literarische Übersetzung und 2011 den für Literatur. 2016 erschien ihr Roman »Der Pfau«, der ein Bestseller wurde.

Eintritt: 11 Euro/ermäßigt 9 Euro
Eintrittskarten im Vorverkauf über KölnTicket sowie an der Abendkasse
Veranstalter: LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler in Kooperation mit dem Freundeskreis Abtei Brauweiler e.V. und der Bücherstube Brauweiler


Zurückliegende Literaturveranstaltungen

Hinweise auf frühere Literaturveranstaltungen

nach oben