Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Giebel über der Toreinfahrt zur Abtei Brauweiler

LVR-Kulturzentrum
Abtei Brauweiler

Aktuelles

Die nächsten öffentlichen Veranstaltungen

Ausstellung, 21. November 2019 bis 28. Februar 2020: KLOSTERLAND

Ein gemeinnütziger Verein stellt sich vor

Als überregionaler Ansprechpartner für ehemalige und aktive Klöster, ihre Regionen, Kommunen, Kirchengemeinden, Träger und Besucher*innen bildet KLOSTERLAND ein wichtiges und nützliches Netzwerk. Mit dabei ist seit 2017 auch das LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler. Durch das Netzwerk wurde uns eine fruchtbare Grundlage für den Austausch, die Kommunikation und die Vernetzung der Abtei Brauweiler mit anderen Klöstern in Deutschland und Polen gelegt. Um das Netzwerk und seine Mitglieder kennenzulernen, können Sie vom 21. November 2019 bis 28. Februar 2020 eine ansprechende und übersichtliche Ausstellung in unserem Winterrefektorium besuchen.

Die Räume sindjeden Tag von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Teilnahme: Eintritt frei
Veranstaltungsort: Winterrefektorium

Tag der Archive, 08. März 2020, 11:30 - 17 Uhr: Von der Depesche bis zum Tweet

Beim E-Voting stimmten die Mitglieder des Verbands deutscher Archivarinnen und Archivare für das Motto des diesjährigen "Tag der Archive": Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet. Das Archiv des LVR auf dem Gelände der Abtei Brauweiler beteiligt sich mit zahlreichen Veranstaltungen. Auch die Verleihung des Preises Rheinischer ARCHIVARius ist in das Programm eingebunden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsprogramm.

Teilnahme: Eintritt frei
Veranstalter: LVR-AFZ

Vortrag, 26. März 2020, 18 Uhr: Kölner Kunst in Polyester

Die Fenster der Kirche Christi Auferstehung von Gottfried Böhm

Die Lindenthaler Kirche gilt als ein typisches Beispiel und Abschluss einer Reihe von sehr plastischen, skulpturalen Bauwerken des Architekten Ende der 1960er Jahre. Die Fenster der Kirche – Schöpfungs-, Erlösungs-, Auferstehungs- und Marienfenster – wurden von Gottfried Böhm entworfen. Sie setzen sich aus je zwei verschmolzenen Kunststoffscheiben zusammen, zwischen denen man rote Farbe, Messingstifte und Stahlnägel eingearbeitet hat.

Referentin: Susanne Carp
Teilnahme: Eintritt frei
Veranstaltungsort: Abtei Brauweiler, Äbtesaal

Eine Veranstaltung in der Reihe "Denkmalpflege im Blick"

weitere Informationen

Musik, 29. März 2020, 20 Uhr: Beethoven original

Das Duo Annette Wehnert und Sylvia Ackermann feiert Ludwig van Beethovens runden Geburtstag, indem es sich ihm auf besondere Weise annähert: Ihr Weg zu Beethoven führt über historisches Instrumentarium. Erleben Sie ein Konzertprogramm abseits des Mainstreams und lassen Sie sich den faszinierenden und einmaligen Klang der Originalinstrumente näherbringen. Der von Sylvia Ackermann gespielte Hammerflügel stammt aus dem Claviersalon Miltenberg (Restaurator Georg Ott), Annette Wehnert spielt auf einer Gaissenhofer Violine aus Wien um 1800.

Veranstaltungsort: Abtei Brauweiler, Kaisersaal
Veranstalter: Freundeskreis Abtei Brauweiler
Teilnahme: 17 € / Mitglieder 12 €

weitere Informationen

Vortrag, 01. April 2020, 18 Uhr: Im Spannungsfeld von Politik, Innovation und Tradition

Das Rheinische Museum / Haus der Rheinischen Heimat in Köln 1925-1956

1925, auf dem Höhepunkt der Jahrtausendfeiern der Rheinlande, begannen in Köln die Planungen für ein neues Museumsprojekt: das Rheinische Museum. Mit ihm sollte ein neuer Museumstyp der Gattung Heimatmuseen geschaffen werden, und zwar in Form einer umfassenden, interdisziplinär ausgerichteten, landeskundlichen Einrichtung mit einem dezidiert identitäts- und raumpolitischen Auftrag. Die Studie dokumentiert erstmalig die Geschichte des 1936 als Haus der Rheinischen Heimat eröffneten und bereits 1956 wieder geschlossenen Museums. Sie geht dabei auf die politischen, kulturpolitischen sowie museumsfachlichen Kontexte vor und nach 1933 ein. Zudem zeigt sie die langfristigen Auswirkungen, die das von Zeitgenossen als vorbildliches Modell propagierte Museumskonzept in der deutschen wie internationalen Museumsszene fand. Diese Auswirkungen belegen, dass das Rheinische Museum am Beginn einer Reihe von Entwicklungen stand, die bis heute die Museumslandschaft prägen.

Referentin: Dr. Katrin Hieke
Teilnahme: Eintritt frei
Veranstaltungsort: Abtei Brauweiler, Äbtesaal

Eine Veranstaltung in den Reihen "Kulturregion Rheinland" und "Mittwochs im Archiv"

weitere Informationen

Kunst, 03. April 2020, 19 Uhr: Vernissage Studio Beisel

Das Künstlerkollektiv Kajetan Skurski und Laurenz Raschke erarbeitet seit 2015 gemeinsam ortsspezifische Theaterinstallationen und Interventionen im öffentlichen Raum. 2018 gründet das Duo die temporäre Probebühne "Studio Beisel”.

Die beiden Künstler, die sich schon früh mit dem Genre der Theaterkunst auseinandersetzten, inszenieren ihre performativen Handlungen wie Theaterstücke, die den jeweiligen Ausstellungsort auf ungewöhnliche Weise neu konnotieren. Ihre Auftritte finden im öffentlichen Raum, auf Friedhöfen, in ehemaligen Waschsalons, Kellern, Zügen oder Autos statt. Immer ausgehend vom Ausstellungsort, entsteht auf diese Weise eine labyrinthartige Parallelwelt, in die das Publikum nicht nur eintauchen kann, sondern eine zentrale Rolle in der Inszenierung erhält. Die Themen der Arbeiten reflektieren stets die örtlichen Gegebenheiten und passen sich ihnen an. Am Ende bleibt eine individuelle, unwiederholbare Erfahrung, die Spuren hinterlässt.

Die Ausstellung kann Do bis So 14 bis 17 Uhr und auf Anfrage besichtigt werden.

Kuratorinnen: Nadia Ismail und Astrid Legge
Eintritt: frei
Veranstaltungsort: Abtei Brauweiler, Winterrefektorium

weitere Informationen

Die nächsten öffentlichen Führungen

Abteikirche St. Nikolaus, 01. März 2020, 14:30 Uhr

Die Abteikirche ist eine der wenigen erhaltenen romanischen Kirchen im Rheinland. Denn im Gegensatz zu den romanischen Kirchen in Köln blieb St. Nikolaus in Brauweiler von der Zerstörung des 2. Weltkriegs verschont. Heute können wir also immernoch historische Bausubstanz aus der Zeit der Ottonen bewundern sowie wandelnde Stilrichtungen verschiedener Zeitepochen in einer einzigen Kirche entdecken.

Führung: Hans Linden
Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus
Teilnahme: Eintritt frei, Spende erbeten

Themenführung Gedenkstätte, 07. März 2020, 14:30 Uhr: Konrad Adenauer in Brauweiler

In der Endphase des nationalsozialistischen Regimes wurden der spätere Bundeskanzler Konrad Adenauer und seine Frau Gussie im damaligen Gestapo-Gefängnis Brauweiler inhaftiert. Bei einem Rundgang durch Park, Gedenkstätte und Abteikirche vermittelt die Führung geschichtliche Hintergründe und Haftbedingungen ebenso wie noch vorhandene Spuren ihrer Inhaftierung.

Führung: Cornelia Breuer
Veranstalter: LVR-AFZ in Kooperation mit VfG
Teilnahme: 4 € / Ermäßigt 3 € / Kinder unter 12 Jahren frei

Tickets hier.

Themenführung, 15. März 2020, 14:30 Uhr: Altäre, Bilder und Figuren in der Abteikirche

Die ehemalige Abteikirche in Brauweiler ist nicht nur von außen ziemlich beeindruckend. Im Inneren können wir so einige Schätze entdecken. Manchmal sind die Besonderheiten der kirchlichen Kunst jedoch nicht offensichtlich. Erst ein zweiter Blick und die Unterstützung eines Profis helfen, Entstehung, Gestaltung und Symbolik der Figuren und Bilder zu verstehen. Deswegen führt Sie Hans Linden vom Verein für Pulheimer Geschichte an diesem Tag mit dem Fokus auf dem historischen Innenleben der Kirche.

Führung: Hans Linden
Veranstalter: LVR-AFZ in Kooperation mit VfG
Teilnahme: 4 € / Ermäßigt 3 € / Kinder unter 12 Jahren frei

Tickets hier.

Abtei barrierefrei, 21. März 2020, 14:30 Uhr: Führung in leichter Sprache

Die Geschichte von der Abtei Brauweiler ist sehr alt. Eine Abtei ist ein Kloster. Hier lebten früher Mönche.

Wir machen einen Spaziergang durch die Abtei. Wir schauen uns alles an: Die Kirche und die alten Gebäude. Wir hören etwas über das Leben der Mönche früher. Und was man später hier gemacht hat.

Führung: Uschi Baetz
Veranstalter: LVR-AFZ
Teilnahme: 4 € / Ermäßigt 3 € / Kinder unter 12 Jahren frei

Tickets hier.

Die Abtei Brauweiler, 22. März 2020, 14:30 Uhr

Welche Mönche haben früher in der Abtei gelebt? Warum heißt es eigentlich Winterrefektorium? Und warum sieht die Abteikirche eigentlich aus wie Groß St. Martin? Die Führung durch die Abtei Brauweiler wird sich sowohl mit historischen als auch mit baugeschichtlichen Fragen beschäftigen.

Führung: Jürgen Böhme
Veranstalter: LVR-AFZ
Teilnahme: 4 € / Ermäßigt 3 € / Kinder unter 12 Jahren frei

Tickets hier.

Themenführung, 29. März 2020, 14:30 Uhr: Auf den Spuren Richezas

Richeza (geb. 995, gest. 1063), Tochterder Klosterstifter Ehrenfried und Mathilde, heiratete 1025 Mieszko II., den König von Polen. Nach seinem Tod kehrte sie nach Brauweiler zurück und stiftete dort den Neubau von Kirche und Klosteranlage. Hier wollte sie auch nach Ihrem Tod beigelegt werden - wäre da nicht der Kölner Erzbischof gewesen, der die berühmte Persönlichkeit lieber in Köln wissen wollte. Die Führung begibt ich auf die Spuren der ehemaligen polnischen Königin in der Abtei Brauweiler.

Führung: Margret Zander-Maaß
Veranstalter: LVR-AFZ in Kooperation mit VfG
Teilnahme: 4 € / Ermäßigt 3 € / Kinder unter 12 Jahren frei