Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Giebel über der Toreinfahrt zur Abtei Brauweiler

LVR-Kulturzentrum
Abtei Brauweiler

Aktuelle Informationen und Mitteilungen

Wenn Sie regelmäßig über die aktuellen Veranstaltungen im LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler informiert werden möchten, können Sie hier unseren Newsletter abonnieren.


Gutschein für den Abtei-Shop

Geschenkidee für Weihnachten und das gesamte Jahr

Pünktlich zur Weihnachtszeit können ab sofort im Abtei-Shop Brauweiler Gutscheine erworben werden.
Neben Gutscheinkarten mit speziellen Weihnachtsmotiven wird auch ein Gutschein im klassischen Stil angeboten, der das ganze Jahr über verschenkt werden kann. Der Guthabenwert kann individuell bestimmt werden.

Die Gutscheine sind exklusiv im Abtei-Shop am Eingang der Abtei erhältlich:

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr,
Samstag, Sonntag von 10.30 bis 17.00 Uhr
(an den Weihnachtstagen sowie
an Silvester/Neujahr geschlossen)

Weitere Informationen zum Abtei-Shop Brauweiler

nach oben


Abtei Brauweiler wird 2019 Ausflugsziel der RheinlandCard

Kostenlose Führung durch die Abtei mit der RheinlandCard

Ab 2019 ist das LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler eines der vielen Ausflugsziele, die mit der RheinlandCard umsonst oder vergünstigt besucht werden können. Sie ermöglicht einmalig eine kostenlose öffentliche Führung durch die Abtei Brauweiler.

Inhaber der Karte erhalten außerdem bei über 120 weiteren Leistungen entweder einmalig freien Eintritt, 50 %-Vorteil oder einen Einmalrabatt. Zu den Partnern der RheinlandCard gehören zahlreiche Museen wie u.A. die Bundeskunsthalle Bonn, das Schokoladenmuseum Köln, das Max-Ernst-Museum Brühl des LVR, die Freilichtmuseen des LVR in Kommern und Lindlar, das LVR-LandesMuseum Bonn und der LVR-Archäologische Park Xanten. Darüber hinaus ermöglicht die Karte Rabatte für verschiedene Veranstaltungen und Erlebnisse, Bäder und Thermen, Freizeitsparks und Zoos in der Region.

Die RheinlandCard ist gültig vom 1. Januar bis 31. Dezember und eignet sich bestens als (Weihnachts-)Geschenk.

Weitere Informationen zu Preisen und Verkaufsstellen gibt es auf der Internetseite der RheinlandCard.

nach oben


Abriss der ehemaligen Turnhalle

Teile des Abteiparks gesperrt

Aufgrund von Sicherheitsmängeln wird die ehemalige Turnhalle im Abteipark abgerissen. Die Bauarbeiten beginnen ab dem 19. November und werden voraussichtlich Mitte Dezember 2018 abgeschlossen sein.

Im Zuge der Abrissarbeiten wird ein Bauzaun vom Wirtschaftshof der Abtei Brauweiler bis zum ehemaligen Gutshof errichtet. Dieser Teil des Parks ist bis zum Ende der Baumaßnahmen gesperrt. Die Zufahrt der Baufahrzeuge erfolgt über die Ehrenfriedstraße – Kreuzung Mathildenstraße.

Das 1964 errichtete Gebäude befindet sich im südlichen Teil des Abteiparks zwischen dem Wirtschaftshof der Abtei Brauweiler und dem Feldtor. Die bundesweit erfolgreiche Damenfußballmannschaft "Grün-Weiß-Brauweiler" hat dort lange Zeit trainiert. Die Nutzung des Gebäudes als Turnhalle wurde mit Schließung der Landesklinik für Psychiatrie 1978 eingestellt. Mittlerweile ist das Gebäude seit vielen Jahren ungenutzt und baufällig.

Nach Abschluss der Arbeiten entsteht an dieser Stelle eine neue Rasenfläche.

Wir bitten die Besucherinnen und Besucher des Abteiparks, die durch den Abriss entstehenden Unanehmlichkeiten zu entschuldigen.

nach oben


Gerüst im Marienhof

Sanierungsarbeiten an der Südseite

Wer in diesen Tagen den Marienhof mit dem historischen Kreuzgang betritt, wird das Gerüst an der Südseite bemerken. Aufgrund von altersbedingten Putz- und Farbablösungen wird die Wand zur Zeit von einer Fachfirma saniert und neu gestrichen.

Der Putz-und Farbauftrag wird nach denkmalpflegerischen Vorgaben durchgeführt, damit die historische Bausubstanz auch in Zukunft erhalten bleibt. Wegen der Trocknungszeiten ist je nach Witterung mit einer Sanierungszeit von ca. 6-8 Wochen zu rechnen.

Das Gerüst muss deshalb bis auf Weiteres stehenbleiben. Der Kreuzgang ist aber selbstverständlich weiterhin zugänglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.

nach oben


KunstTage Rhein-Erft 2018

Ausstellungen am 15. und 16. September 2018 in der Abtei Brauweiler

Nach den Open Air-Konzerten Classic nights und dem Tag des offenen Denkmals steht in der Abtei Brauweiler bereits die nächste große Kulturveranstaltung auf dem Programm:
An diesem Wochenende können Besucherinnen und Besucher im Rahmen der diesjährigen KunstTage Rhein-Erft Ausstellungen von nationalen und internationalen Kunstschaffenden in verschiedenen Räumen der Abtei besuchen.

Bereits zum 30. Mal veranstaltet der Rhein-Erft-Kreis in Kooperation mit dem LVR-Kulturzentrum in der historischen Abtei die 30. KunstTage Rhein-Erft.
Neben Kunst und Kultur wird am Samstag ein Rahmenprogramm mit Gitarrenmusik, Lyrik-Lesungen und einem Mini-Künstler-Atelier für Kinder stattfinden.

Der Eintritt zu den Ausstellungen und zum Rahmenprogramm ist frei. Außerdem wird ein kostenloser Shuttle-Service ab Köln Weiden-West angeboten.

Termine:

Samstag, 15. September, 12 - 19.30 Uhr
Sonntag, 16. September, 11 - 18 Uhr

Weitere Informationen vom Rhein-Erft-Kreis

nach oben


Produkte rund um das Klosterleben

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler bietet neues Sortiment und erweiterte Öffnungszeiten im Abtei-Shop / Aktionen am Tag des offenen Denkmals

Anne Henk-Hollstein, Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, und Ulrike Lubek, Direktorin des Landschaftsverbands Rheinland (LVR), besuchten nun den neuen Abtei-Shop im LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, um sich von der Qualität der Produkte zu überzeugen. Als erste Kundinnen freuten sie sich darüber, dass das LVR-Kulturzentrum sein reiches Angebot damit um eine weitere attraktive Facette erweitert.

Am kommenden Sonntag, 9. September 2018, dem diesjährigen Tag des offenen Denkmals, sind alle Interessierten eingeladen, im Abtei-Shop zu stöbern und die neuen Produkte zu entdecken.

weiterlesen

nach oben


Lesungen in der Abtei Brauweiler

Literaturveranstaltung "ZeitRäume" fand bei Sommerhitze großen Anklang

Zum ersten Mal in der fast 1000- jährigen Geschichte der Abtei Brauweiler konnten Literaturinteressierte an diesem Sonntag, dem 5. August 2018, an einem Leserundgang durch die Abtei Brauweiler teilnehmen. An vier verschiedenen historischen Orten der ehemaligen Abtei Brauweiler fanden nacheinander vier kurze Lesungen statt.

"ZeitRäume- Literatur durch Raum und Zeit" war der Titel der Veranstaltung, welche Stephanie Kelle, wissenschaftliche Volontärin beim LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, organisierte und moderierte. Dabei lasen Mitarbeitende der Kulturdienststellen des LVR aus ihren Lieblingsbüchern zum Thema "Raum und Zeit" und machten so auf ihre Arbeit, die Geschichte der Räumlichkeiten und auf ihre Lieblingslektüren neugierig.

Die Idee, in einem literarischen Rundgang ganz unterschiedliche Bücher und geschichtsträchtige Orte kennenzulernen, kam bei den Gästen gut an.
Trotz der hohen sommerlichen Temperaturen war die Veranstaltung mit fast 30 Besucherinnen und Besuchern ausgebucht.

weiterlesen

nach oben


„Hinter den Kulissen“- Führung am 29. Juli 2018 durch die Abtei

Führung „Hinter den Kulissen“ von Sascha Rüttgers erfreut sich großer Beliebtheit bei Gästen aus ganz Nordrhein-Westfalen

Auch dieses Jahr hat wieder eine der beliebten Führungen mit dem Thema „Hinter den Kulissen“ stattgefunden. Am vergangenen Sonntag hat Sascha Rüttgers, Leiter des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler, Besucherinnen und Besucher nicht nur durch die historischen Räume der Abtei geführt, sondern auch durch die Räumlichkeiten des heutigen LVR-Betriebs geleitet.

Die Teilnehmenden hatten die exklusive Möglichkeit, mit Herrn Rüttgers unter anderem den alten Dachstuhl der Prälatur, den Eiskeller unter dem Wirtschaftshof oder auch die Werkstätten der LVR-Schreinerei Werkstätten zu besuchen. Eindrücke die man sicherlich so leicht nicht vergisst. Das Interesse der Gäste war immens. Dafür sprachen nicht nur die große Teilnehmerzahl, sondern insbesondere die interessierten und vielseitigen Fragen rund um die Abteiräume, deren Geschichte und aktueller Nutzung.

Für das kommende Jahr 2019 sind wegen des regen Zuspruchs drei Führungen mit dem Thema „Hinter den Kulissen“ geplant, die Termine werden im Spätherbst veröffentlicht. In diesem Jahr wird eine weitere Führung am 30. September angeboten.

nach oben


Neue Ausstattung im LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler

Das LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler hat Ausstattung und Mobiliar zahlreicher Veranstaltungsräume erneuert. Durch die Neuerungen wird das Erscheinungsbild in den Räumen vereinheitlicht. Zudem wurde die technische Ausstattung für Tagungen und Seminare, private Feiern und Kulturveranstaltungen modernisiert.

Die bereits vorhandenen hochwertigen Designerstühle der berühmten Serie 7 des dänischen Möbelherstellers Fritz Hansen wurden neu bezogen. Das 1955 von Arne Jacobsen entworfene Modell war in den 80er Jahren im Rahmen der umfassenden Restaurierung der Abtei beschafft worden. Die ehemals dunkelblauen Stühle wurden nun mit einem neuen anthrazitfarbenen Polster bespannt. Sie sind in fast allen Tagungs- und Veranstaltungsräumen der Abtei vorhanden. Zusätzlich wurden sämtliche Veranstaltungsräume (ausgenommen der Dr-Alfons-Biermann-Klause) mit neuen Tischen ausgestattet.

Im Richeza-, Ezzo-, Mathilden-, und Gierdensaal ist es gelungen, moderne Deckenbeamer zu installieren, die kabellos angesteuert werden. Zudem sind fest verbaute, elektrisch bedienbare Leinwände angebracht worden, welche Medien im 16:10 Format darstellen können.
Für den Gierdensaal wurde zusätzlich ein kinofähiger Beamer mit einer großformatigen Leinwand eingerichtet. Diese neue technische Ausstattung ermöglicht die Präsentation von Filmen. Der erste Filmabend im Gierdensaal hatte bereits am 27. März 2018 Premiere. Neben dem Open-Air-Kino am 16. August dieses Jahres sind weitere Filmvorführungen für 2019 geplant.


Führungen am 28. und 29. Juli 2018 durch die Abtei

Auf den Spuren der ehemaligen Arbeitsanstalt und "hinter den Kulissen" des heutigen LVR-Kulturzentrums

Am Wochenende vom 28.- 29. Juli 2018 bietet der LVR zwei besondere Führungen durch die Abtei Brauweiler an.

Am Samstag um 15 Uhr begeben sich die Besucherinnen und Besucher bei einem Rundgang über das Gelände der Abtei auf die Suche nach Spuren der ehemaligen preußischen Arbeitsanstalt Brauweiler. 1815 ging aus der französischen „Bettleranstalt“ die Arbeitsanstalt Brauweiler hervor. „Arbeitsscheue“, Obdachlose, Prostituierte und Alkoholkranke sollten hier durch harte Arbeit umerzogen und wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden.
Die Führung übernimmt Stephanie Kelle M.A. Der Eintritt zu dieser Führung ist frei.

Am 29. Juli um 14:30 Uhr gibt Sascha Rüttgers, Leiter des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler, einen Einblick "hinter die Kulissen" des heutigen Betriebs. Dass die ehemalige Abtei Schauplatz zahlreicher bedeutender Kulturveranstaltungen ist, wissen viele. Auch, dass die Gebäude Sitz von Kulturdienststellen des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) sind, ist bekannt. Doch welche Räume sind der Öffentlichkeit im Allgemeinen nicht zugänglich? Was verbirgt sich heute sonst noch hinter den alten Mauern? Was geschieht in den Handwerksgebäuden der Abtei und im vielfältig genutzten Keller? Wie sieht es in den verwaisten Dachstühlen aus? Was wird im Abteipark aus welchen Gründen gebaut und erneuert? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten die Teilnehmenden von Sascha Rüttgers.

Für die Führung "Hinter den Kulissen" ist eine Anmeldung erforderlich: abteibrauweiler@lvr.de oder 02234 9854-204. Teilnahmegebühr: Erwachsene: 3 Euro
Schülerinnen/Schüler, Auszubildende, Studierende: 1 Euro
Kinder unter 12 Jahren: frei

Treffpunkt für beide Führungen ist der Torbogen am Eingang der Abtei.

nach oben


LVR-Kulturzentrum und FAB gemeinsam auf dem Pulheimer Stadtfest

Reges Interesse bei traumhaften Wetter

Am vergangenen Samstag warben Dr. Peter Weber, Geschäftsführer des Freundeskreises Abtei Brauweiler e.V., sowie Sascha Rüttgers, Leiter des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler, gemeinsam für die vielfältigen Kulturveranstaltungen der Abtei in den Sommermonaten. Neben den beliebten Classic Night-Konzerten mit neuen Highlights Anfang August können sich die Besucherinnen und Besucher der Abtei in diesem Jahr auch auf neue Veranstaltungsformate freuen:

Zum ersten Mal in der Geschichte des Kulturzentrums findet am 5. August eine Stationenlesung in unterschiedlichen Räumen statt, bei der Beschäftigte des Landschaftsverbandes Rheinland Leseproben aus ihren Lieblingsbüchern vortragen. Eine weitere Premiere ist in diesem Jahr die Open-Air-Kinoveranstaltung am 16. August. Bei freiem Eintritt und hoffentlich blendend schönem Wetter wird der Film zu Hape Kerkelings Kassenschlager “Ich bin dann mal weg” gezeigt. Ein besonderes kulinarisches Programm mit Food-Trucks und ausgewählte Kurzführungen machen die Abtei ein weiteres Mal zum lohnenden Ausflugsziel. In vielen Gesprächen auf dem Stadtfest wurde deutlich: Die Pulheimerinnen und Pulheimer freuen sich auf die neuen Angebote.

nach oben


Abtei Brauweiler in den sozialen Medien

Neue Seiten auf Facebook und Instagram

Das LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler ist seit kurzer Zeit auf Facebook und Instagram aktiv.
Auf den Seiten gibt es nicht nur Informationen zu aktuellen Veranstaltungen, sondern auch interessantes Hintergrundwissen und Neuigkeiten rund um die Abtei Brauweiler.

Facebook: https://de-de.facebook.com/AbteiBrauweiler/
Instagram: https://www.instagram.com/abtei_brauweiler/

Wir freuen uns, wenn Sie uns folgen und unsere Beiträge teilen.

nach oben


Newsletter-Abonnement

Seit Juli verschicken wir unseren Newsletter im neuen Layout.

Wenn Sie regelmäßig über die aktuellen Veranstaltungen im LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler informiert werden möchten, können Sie hier unseren Newsletter abonnieren.

Der Newsletter informiert Sie monatlich über sämtliche Kulturveranstaltungen in der Abtei Brauweiler.


Neues Kunstwerk im Abteipark Brauweiler

Skulptur „Innocent House #8993“ von Urban Stark am 4. Juli 2018 vorgestellt

In der Abtei Brauweiler des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) war der in Ostbelgien lebende Künstler Urban Stark schon mehrfach zu Gast: Zweimal stellte er seine Werke bereits im Rahmen der KunstTage Rhein-Erft aus. Daraus erwuchs seine Idee einer Skulptur für den Abteipark, die er im Februar 2018 realisierte. Er nutzte dafür den Stumpf einer Robinie, die aus Gründen mangelnder Standsicherheit zuvor gekürzt worden war.

Das neu geschaffene Kunstwerk ragt mit fast sechs Metern Höhe über die benachbarte ehemalige Immunitätsmauer hinaus und flankiert den östlichen Ein-, bzw. Ausgang des Abteiparks. Versehen mit der Nummer #8993 reiht es sich in eine Folge von Arbeiten ein, die den Titel „Innocent House“ tragen und an unterschiedlichen Orten im öffentlichen wie privaten Raum stehen, u.a. im Nelson Mandela Park in Aachen.

Am Mittwoch, 4. Juli 2018, um 14 Uhr wurde die Skultptur offiziell vorgestellt.

Urban Stark, geboren 1962 in Tönisvorst, studierte zunächst Maschinenbau an der RWTH Aachen, bevor er sich 2003 ganz der Kunst widmete. Seitdem lebt und arbeitet er als freier Künstler in Kelmis in Ostbelgien. Zu seinen Arbeiten zählen Skulpturen ebenso wie grafische und fotografische Werke, die er in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentierte.


Abteiführer in fünf Sprachen übersetzt

Der touristische Führer durch die Abtei Brauweiler ist jetzt auch in Englisch, Spanisch, Französisch, Niederländisch und Polnisch erhältlich

„Die Abtei Brauweiler in drei Gängen: Kloster – Kirche - Park“ ist der Titel eines Buches, das Ende letzten Jahres erschienen ist. Es ermöglicht Besucherinnen und Besuchern, die westlich von Köln gelegene frühere Klosteranlage auf eigene Faust zu erkunden. Dabei tauchen sie ein in die wechselhafte Geschichte des Ortes, die „im Zeitraffer“ erzählt wird, bevor es zu den drei Rundgängen durch das ehemalige Kloster, die Abteikirche und den Park einlädt. Auf die fast 800-jährige Klosterzeit folgten unter anderem Nutzungen als Arbeitsanstalt, Gestapogefängnis und psychiatrische Klinik.

Für die internationalen Gäste der Abtei Brauweiler wurde das Buch nun in fünf verschiedene Sprachen übersetzt. Es ist ab sofort auch in Englisch, Spanisch, Französisch, Niederländisch und Polnisch erhältlich.

weiterlesen

nach oben


Besichtigung des Archivs des LVR

Öffentliche Führung am Dienstag, 10. Juli 2018, 17 Uhr

Das Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) auf dem Gelände des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler steht im Mittelpunkt einer öffentlichen Führung am 10. Juli um 17 Uhr. Die Unterlagen im Archiv spiegeln das gesamte Aufgabenspektrum des LVR wider. Bei einem Rundgang gibt Dr. Riccarda Henkel einen Einblick in Aufgabe und Funktion, führt durch die Magazine und informiert über die wesentlichen Bestände.

Treffpunkt für die Führung ist das Archiv des LVR, Auf der Insel (Zufahrt über Von-Werth-Straße), 50259 Pulheim-Brauweiler.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstalter: LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum, Tel. 02234 9854-356

nach oben


Restaurierung der Abteikirche abgeschlossen

Die Restaurierung der Abteikirche St. Nikolaus wurde erfolgreich abgeschlossen. In den vergangenen Tagen sind die letzten Gerüste abgebaut worden. Die Restaurierung wurde in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Saul in Bonn durchgeführt. Fachliche Beratungen erfolgten durch das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland. Das Projekt wurde vom Erzbistum Köln sowie von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz finanziell unterstützt.

Anlass der Sanierung waren starke Schäden an der Schlämme und den Fugen des Mauerwerks der Türme. 30 Jahre ist die letzte große Sanierung her. Damals wurde entgegen gutachterlichen und denkmalpflegerischen Vorgaben eine wasserabweisende Imprägnierung auf alle Oberflächen aufgetragen.

Gleichzeitig boten die glatt gesägten Steinflanken der erneuerten Tuffsteine keine ausreichende Haftung für den Fugenmörtel. Durch die Fugenrisse konnte Wasser eindringen, das zu einem immer größeren Schadensumfang an der Schlämme führte. Diese wasserabweisende Beschichtung konnte nicht einfach stellenweise repariert oder ausgebessert werden, sondern verlangte einen kompletten Austausch der Schlämme und der Fugen an den Türmen.

weiterlesen

nach oben


Jetzt auch auf der A1 ausgeschildert: Die Abtei Brauweiler

Touristische Hinweistafeln machen auf das Baudenkmal aufmerksam

Bereits seit 2009 weist eine touristische Hinweistafel an der Bundesautobahn A4 auf die Abtei Brauweiler hin. Ab sofort geschieht dies in beiden Fahrtrichtungen auch an der Autobahn A1, jeweils vor der Ausfahrt Bocklemünd. Zuvor war die Beschilderung dort aufgrund eines Ausbaus der Schnellstraße zurückgestellt worden. Auf dem vielbefahrenen Abschnitt der Autobahn wird nun mit dem charakteristischen weißen Umriss auf rotbraunem Grund für den Besuch des bedeutenden Baudenkmals geworben.

Die ehemalige Benediktinerabtei Brauweiler, wenige Kilometer westlich von Köln und unweit der Autobahnausfahrt Bocklemünd gelegen, gehört mit ihrer fast 1000-jährigen Geschichte, der romanischen Abteikirche, dem mittelalterlichen Kreuzgang und der barocken Prälatur zu den vielbesuchten Sehenswürdigkeiten der Region. Heute ist das ehemalige Klostergebäude Sitz des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland und des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrums. Mit zahlreichen Kulturveranstaltungen lädt das LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler darüber hinaus zum Besuch ein. Öffentliche Führungen finden jeweils sonntags um 14:30 Uhr statt.

nach oben


Angehende Geschichtslehrerinnen und -lehrer zu Besuch

Projekttag „Schule im Archiv“ am außerschulischen Lernort Brauweiler

Zum Ende ihres Referendariats am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Jülich besuchten angehende Geschichtslehrerinnen und -lehrer mit ihrem Seminarleiter Dr. Peter Droste am Mittwoch, den 18. April 2018, Brauweiler.

Der Projekttag stand unter dem Motto „Schule im Archiv. Arbeiten an außerschulischen Lernorten“. Dabei ist das LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler mit seinen historischen Gebäuden und den verschiedenen Kultureinrichtungen für den Unterricht besonders interessant. Zunächst führte Hendrick Mechernich (LVR-AFZ) durch den modernen Zweckbau des Archivs des LVR, und Dr. Riccarda Henkel (ALVR) stellte das archivpädagogische Angebot vor. Von der wechselvollen Geschichte der Abtei Brauweiler, die als Kloster, später als Bettler- und Arbeitsanstalt, im Nationalsozialismus als frühes KZ und Gestapo-Gefängnis und später als Landeskrankenhaus für Psychiatrie diente, erfuhren die Referendarinnen und Referendare bei einem Rundgang mit Stephanie Kelle M.A. (LVR-Kulturzentrum Brauweiler).

In der Werkstatt für Papierrestaurierung konnten die Teilnehmenden dem Restaurierungsteam über die Schulter blicken, während Bettina Rütten (LVR-AFZ) die Arbeitsschritte zur Rettung von Papier erklärte.

weiterlesen

nach oben


Kanalsanierung im Abteipark

Verfüllung der Schächte beginnt in Kürze / Erneuerung der Parkbeleuchtung abgeschlossen

Aufgrund der erforderlichen Sanierung der Medienkanäle zur Versorgung der Abtei Brauweiler mit energiesparender Heiztechnik, verbesserter Wasserqualität und moderner Kommunikationstechnik fanden in den vergangenen Monaten umfangreiche Arbeiten im Abteipark statt. Zurzeit sind die Kanalschächte noch provisorisch abgedeckt. Dies wird sich jedoch in Kürze ändern: Voraussichtlich Anfang Mai beginnt die Verfüllung der Schächte.

weiterlesen

nach oben


Neue Publikation erschienen

Hermann Daners forscht zum ehemaligen Anstaltsleiter J. B. Ristelhueber

Der Historiker Hermann Daners hat eine neue Publikation zur Geschichte Brauweilers veröffentlicht. Die Arbeit handelt von Reformbestrebungen im rheinischen Gefängniswesen zu Beginn der preußischen Zeit.

Im Mittelpunkt stehen die Anfänge moderner Gefängnisse in der im 19. Jahrhundert entstandenen Rheinprovinz.

weiterlesen

nach oben


Neugestaltung des Abteishops hat begonnen

Buchverkauf geht weiter

Die Neugestaltung des Abteishops am Empfang des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler ist in vollem Gange. Neben einer moderneren und übersichtlicheren Gestaltung können sich die Gäste auf ein erweitertes Sortiment mit neuen Angeboten freuen.

Aufgrund der Umgestaltung ist der Shop vorübergehend geschlossen. Der Verkauf von Büchern rund um die ehemalige Abtei Brauweiler geht in der Zwischenzeit jedoch weiter. Publikationen zur fast 1000-jährigen Geschichte und zur vielgestaltigen Architektur können weiterhin im Abteishop erworben werden.

nach oben


Kulturprogramm 2018

Jahresprogramm des LVR mit neuer Vortragsreihe, Filmvorführungen und Lesungen

Im neuen Jahr bietet das LVR-Kulturzentrum ein vielseitiges Programm an Kulturveranstaltungen an und ergänzt damit die Angebote der Kulturpartner vor Ort. Dabei werden die bereits bekannten und bewährten LVR-Vortragsreihen „Mittwochs im Archiv“ und „Denkmalpflege im Blick“ fortgeführt. Sie ermöglichen weiterhin spannende Einblicke in die Arbeit des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrums sowie des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland.
Neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der örtlichen Kulturdienststellen werden auch externe Referentinnen und Referenten zu Wort kommen, so zum Beispiel Rita Hombach, Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur. Sie referiert im August über neue Geschichtsquellen zum Schlosspark Heltorf.

weiterlesen

nach oben


Neuer Abteiführer erschienen

Die Abtei Brauweiler in drei Gängen

Pünktlich zu Weihnachten ist ein reich bebilderter Führer durch die Abtei Brauweiler erschienen. „Die Abtei Brauweiler in drei Gängen: Kloster – Kirche - Park“ ist der Titel des Buchs, das künftig Besucherinnen und Besuchern ermöglicht, die frühere Klosteranlage auf eigene Faust zu erkunden. Dabei tauchen sie ein in die wechselhafte Geschichte des Ortes vom Kloster bis zum heutigen Kultur- und Dienstleistungszentrum des LVR und werden zu drei Rundgängen durch das ehemalige Kloster, die Abteikirche und den Park eingeladen.

Auf die fast 800-jährige Klosterzeit folgten unter anderem Nutzungen als Arbeitsanstalt, Gestapogefängnis und psychiatrische Klinik. Erst 1988 wurde aus dem ehemaligen Kloster das heutige Kultur- und Dienstleistungszentrum des LVR.

weiterlesen

nach oben


Der letzte Abt von Brauweiler ist nach Hause zurückgekehrt

Verlorenes Bildnis von Anselm Aldenhoven wiedergefunden

Das herrschaftliche Bildnis von Abt Anselm Aldenhoven, des stolzen Erbauers der barocken Prälatur, ist nach über 200 Jahren an seinen angestammten Platz im früheren Kloster zurückgekehrt.

Lange Zeit war der weiße Stuckrahmen im Äbtesaal unter dem Wappen des Abtes Anselm Aldenhoven leer. Bereits vor dem Fund des Gemäldes wurde jedoch vermutet, dass sich an dieser Stelle ursprünglich ein Porträt Aldenhovens befand.

Im August 2016 wurde das verlorene Bild schließlich durch einen Zufall wiedergefunden. Das Gemälde gelangte aus einem Pfarrhaus in Jüchen-Bedburdyck in die Restaurierungswerkstatt des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland.

weiterlesen

nach oben


Ehemalige Abtei Brauweiler jetzt Teil von KLOSTERLAND

Der gemeinnützige Verein KLOSTERLAND ist ein länderübergreifender Zusammenschluss von ehemaligen und aktiven Klöstern mit dem Ziel, die interregionale und interkulturelle Kommunikation zu fördern und das gemeinsame Kulturgut zu bewahren. Gegründet im Jahr 2013 aus einem losen Netzwerk von deutschen und polnischen Klöstern in der Oderregion, bietet der Verein heute ein Forum für Kulturakteure, Kulturinteressierte und Kulturfördernde weit über diese Grenzen hinaus. Insbesondere aufgrund der historischen Verbindungen zu Polen bietet sich die Zusammenarbeit für die ehemalige Abtei Brauweiler an. Der Vorstand des KLOSTERLAND e.V. hat dem Antrag auf die Mitgliedschaft des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler jetzt zugestimmt.

weiterlesen

nach oben


News-Archiv