Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Giebel über der Toreinfahrt zur Abtei Brauweiler

LVR-Kulturzentrum
Abtei Brauweiler

Workshops für Schulen

Vier Schicksale – zwei Orte: Täter und Opfer, Verfolgung und Verbrechen in Brauweiler und Köln

Analoges oder digitales Angebot

Die ehemalige Arbeitsanstalt Brauweiler und das EL-DE-Haus in Köln – zwei Orte, die beide durch die Kölner Gestapo als Haftstätten genutzt wurden und insbesondere zum Kriegsende Orte der Verfolgung, von Verbrechen, Folter und Mord wurden.

Heinz Humbach, Teofila Turska, Ilse Neugebauer und Fritz Theilen – vier Lebensgeschichten, vier Verfolgungsgeschichten, die beide Orte verbinden.

Erfahren Sie beim Besuch der Gedenkstätte in Brauweiler mehr über die Arbeit der Gestapo in Köln und Umgebung sowie die vier Biographien, die jeweils für eine Gruppe von Verfolgten stehen: für das Nationalkomitee Freies Deutschland und den Widerstand zum Kriegsende, für die Verfolgung der Zwangsarbeiter:innen, für das Schicksal jüdischer Menschen sowie für die Verfolgung unangepasster Jugendlicher.

Als Kooperationsformat der Gedenkstätten des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler und des Kölner NS-Dokumentationszentrum empfehlen wir einen Besuch beider Orte. Die einzelnen Angebote müssen separat voneinander gebucht werden.

Für beide Führungen bietet das Kölner NS-DOK als Vorbereitung eine digitale Einführung mit ersten Impulsen zum Thema und Auszügen aus den Zeitzeug:inneninterviews an, die dann vor Ort von den Guides aufgegriffen werden. Alles Weitere finden Sie unter diesem Link.

Dauer Analog: 120 Minuten | Gruppengröße: Klassenstärke
Dauer Digital: 90 Minuten | Gruppengröße: Klassenstärke
VC-Tool (nur digital): BigBlueButton/GoToMeeting
Preis pauschal: Schüler 80 € | Eintritt frei |
Fremdsprache Englisch: zzgl. 15 €
Mehrere Klassen parallel möglich: nein
Geeignet für: Klassen 9/10 und Sek II
Die Führung kann maximal von einer Klasse pro Zeitfenster gebucht werden.

Bitte beachten Sie, dass der Aufenthalt in den Ausstellungsbereichen in der Gedenkstätte über die Führung hinaus derzeit für Gruppen leider nicht möglich ist.

Zur Buchung des digitalen Angebots
Zur Buchung des analogen Angebots

Fördermöglichkeiten:

  • Förderung des Rhein-Erft-Kreises: Wenn Ihre Schule zum Kreisgebiet gehört, teilen Sie uns dies bitte mit. Es stehen Fördermittel des Rhein-Erft-Kreises hierfür zur Verfügung.
  • LVR-Mobilitätsfonds: Der „LVR-Mobilitätsfonds“ ermöglicht es Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten im LVR-Verbandsgebiet, einen Antrag auf Erstattung der Fahrtkosten zu den LVR-Museen und den Partnermuseen im LVR-Netzwerk Kulturelles Erbe zu stellen. Nähere Informationen: LVR-Mobilitätsfonds.

Kontakt

nach oben


"Zöglinge", Insassen, Gefangene: Jugend in Brauweiler 1939-1945

Analoges oder digitales Angebot

Ein Gymnasiast aus Luxemburg, der in seiner Schule einen Vortrag über die Hitlerjugend störte, eine Gruppe Heimkinder, die verbotene Lieder der Edelweißpiraten sangen und ein Mädchen aus einem Kinderheim in Düsseldorf, welches nach einem Bombenangriff einen Fluchtversuch startete: Die Schüler*innen lernen die Schicksale von Jugendlichen und deren Haftorte auf dem Gelände der Arbeitsanstalt Brauweiler kennen. Die Themen Fürsorgeerziehung und Widerstand stehen im Mittelpunkt der einfühlsam moderierten Einblicke in ein vergessenes Kapitel der NS-Geschichte.

Die analoge oder digitale Rundreise startet im ehemaligen Klostergebäude, führt durch die NS-Gedenkstätte und endet im Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland. Von hier stammen auch die Originaldokumente, die die Schüler*innen am Ende des Workshops kennenlernen.

Dauer Analog: 120 Minuten | Gruppengröße: Klassenstärke
Dauer Digital: 90 Minuten | Gruppengröße: Klassenstärke
VC-Tool (Digital): BigBlueButton/GoToMeeting
Preis pauschal: Schüler 80 € | Eintritt frei |
Fremdsprache Englisch: zzgl. 15 €
Mehrere Klassen parallel möglich: nein
Geeignet für: Klassen 9/10 und Sek II
Die Führung kann maximal von einer Klasse pro Zeitfenster gebucht werden.

Zur Buchung des digitalen Angebots
Zur Buchung des analogen Angebots

Bitte beachten Sie, dass der Aufenthalt in den Ausstellungsbereichen in der Gedenkstätte über die Führung hinaus derzeit für Gruppen leider nicht möglich ist.

Fördermöglichkeiten

  • Förderung des Rhein-Erft-Kreises: Wenn Ihre Schule zum Kreisgebiet gehört, teilen Sie uns dies bitte mit. Es stehen Fördermittel des Rhein-Erft-Kreises hierfür zur Verfügung.
  • LVR-Mobilitätsfonds: Der „LVR-Mobilitätsfonds“ ermöglicht es Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten im LVR-Verbandsgebiet, einen Antrag auf Erstattung der Fahrtkosten zu den LVR-Museen und den Partnermuseen im LVR-Netzwerk Kulturelles Erbe zu stellen. Nähere Informationen: LVR-Mobilitätsfonds

Kontakt

nach oben